Albert´s Motorradseiten Impressum
Pöllauer Sattel
Bundesland:
Talorte:
Seehöhe:
Streckenlänge:
Koordinaten:
Straßenbezeichnung:
Schwierigkeitsgrad nach Denzel:
Steiermark
Oberwölz
St. Peter am Kammersberg
1092 m. ü. M.
ca. 12 km
geogr. Breite:
geogr. Länge:
47.200132 o
14.190485 o
L 512
2
Streckenbeschreibung: Kommt man über den Triebener Tauern südwärts hat  man die Wahl der Weiterfahrt über den Pölshals oder den  Hochegger Sattel zu entscheiden. War die Wahl der  Hocheggersattel hat man kurz nach der Passhöhe wieder eine Wahl zu treffen. Fährt man den Hocheggersattel weiter bis  Oberwölz Umgebung oder biegt man rechts ab und gelangt  zum Pöllauer Sattel. Die Wahl fällt wahrlich schwer, da beide  Strecken herrliches Motorradland darstellen. Der Pöllauer  Sattel ist eine sehr gut ausgebaute Landstraße, die  vorwiegend durch freies Gelände führt, sodass man gute  Aussichten genießen kann. Das letzte Stück vor St. Peter am  Kammersberg fällt relativ stark und kurvenreich ab.  
Am Wegesrand:  Oberwölz ist die kleinste Stadt der Steiermark. Mit knapp über  1100 Einwohnern wird sie von so manchem Dorf übertroffen.  Schon bei der Einfahrt in die Stadt merkt man, dass man  besonderen Boden befährt und fühlt sich an manchen Stellen in  das Mittelalter rückversetzt. Mittelalterlich sind der Hauptplatz,  und die noch sehr gut erhaltenen Stadttore. In der Stadt gibt es  so manches alte zu entdecken. Die Landjugend hat einen  Sagenweg familiengerecht angelegt. Am Gell-See wurde im Jänner 2013 erstmals ein Ice-Cart  Rennen gefahren. Die Veranstaltung fand guten Anklang und  wird bei genügend Eis in den nächsten Jahren wiederholt. Oberwölz besticht aber auch durch das Blasmusikmuseum, das  auf 600 m2 die Geschichte der österreichischen Blasmusik  abbildet.